Brustrekonstruktion

Die Rekonstruktion der Brust ist Bestandteil der Behandlung der Krebserkrankung und ihrer visuellen Auswirkungen. Sie bedeutet unterbrechungsfrei gleichwohl die Wiederherstellung der bestimmten körperlichen Integrität.

Der Weg zurück ins Leben

Brustrekonstruktion

Die Rekonstruktion der Brust ist Bestandteil der Behandlung der Krebserkrankung und ihrer visuellen Konsequenzen. Sie bedeutet fortlaufend gleichfalls die Wiederherstellung der bestimmten körperlichen Integrität. Nur nach einer detailgenauen Beratung kann das separate Rekonstruktionsverfahren ausgewählt werden. In diesem Zusammenhang müssen neben persönlichen Aspekten der gegenwärtigen Lebensphase, ebenfalls Wünsche und Vorstellungen, sowohl die körperlichen Anforderungen und Finessen der Krebsbehandlung in die verbundene Entscheidung einfließen.

An erster Stelle der Wiederherstellung steht die Rekonstruktion der betroffenen Brust. Dieses kann mit ganz verschiedenartigen Verfahren erreicht werden. Eine Möglichkeit ist die Wiederherstellung mit einem Implantat aus formstabilem Silikongel. Unter Umständen muss dazu die Haut zuerst mit einem Expander gedehnt werden. Sind die Hautverhältnisse vonseiten die Operation und eine Strahlentherapie für dieses Verfahren nicht kompatibel, kann der flächige Rückenmuskel verbunden mit einem Teil der Haut nach vorne verlagert werden. Dadurch kann ein Implantat in Muskelgewebe eingehüllt und die an der Brust fehlende Haut ersetzt werden. Wenn man körpereigenes Gewebe verwendet, kann ebenso ganz auf ein Implantat entsagt werden. In diesem Zusammenhang wird aus Gewebe vom Unterbauch, der Oberschenkelinnenseite oder vom Gesäß nach Anschluss der Blutgefäße unter dem Mikroskop eine neumodische Brust geformt. Nach Wiederherstellung der betroffenen Brust kann während einem relevanten Größenunterschied in einer zweiten Operation eine Angleichung der Gegenseite erfolgen. Erst, wenn Beschaffenheit und Volumen das ausgesuchte Fazit zeigen, wird der Komplex aus Brustwarze und Vorhof rekonstruiert. Hierdurch ist die Wiederherstellung abgeschlossen.

Mit dem Lipofilling steht noch ein weiteres, ergänzendes Verfahren zur Bereitschaft. In diesem Zusammenhang wird an gewünschter Lokalisation rücksichtsvoll Fett abgesaugt und zum Ausgleich von Unregelmäßigkeiten oder zur Wiederherstellung der Brust verwendet. Diese Methode kommt nicht für sämtliche Patientinnen infrage. Zusätzlich müssen spezifische Erfordernisse erfüllt sein, um mit diesem Verfahren das ausgesuchte Resultat erreichen zu können.

Immer größere Berücksichtigung erlangt das Thema der prophylaktischen Entfernung des Brustdrüsengewebes innerhalb erhöhtem Risiko einer Krebsentstehung, exemplarisch via eine genetische Richtung, der sogenannten BRCA-Mutation. Hier kommen sämtliche Verfahren der Wiederherstellung in Betracht.

Heute können 70 bis 80% der Frauen mit Brustkrebs brusterhaltend behandelt werden. Daraus kann ein belastender Unterschied von Gestalt und Größe der Brüste resultieren. Eine angleichende Operation korrigiert diesen Unterschied.

Die Wiederherstellung der Brust ist ein Teil der Behandlung der Krebserkrankung und hierdurch eine Leistung der Krankenversicherung..

PREIS

Brustrekonstruktion

ab
CHF 2800.-

WIR BIETEN IHNEN EINE KOSTENLOSE BERATUNG IN DER GANZEN SCHWEIZ AN UND BEGLEITEN SIE DURCH DIE GANZE BEHANDLUNG IN BELGRAD. VERGLEICHSWEISE HAT DIE BEAUTY LUX KLINIK BIS ZU 70% NIEDRIGERE PREISE ALS DIE GLEICHEN BEHANDLUNGEN IN DER SCHWEIZ.